Das Leben des Raffael. By fullywed.com

    fullywed.com Ñ 1 READ

    Das Leben des Raffael.

    Auf den ersten Blick sieht die Taschenbuch Ausgabe von Vasaris „Das Leben des Raffael“ (Wagenbach Verlag) sehr schön aus.
    Auch beim ersten Durchblättern fallen die schönen Farbfotografien etwa „Die Vermählung Mariens (Sposalizio)“ und die kleinen Schwarz Weiß Abbildungen durchaus positiv aus. Der Druck übertrifft sogar ein wenig meine Erwartungen, die ich an ein Buch dieser Preisklasse gestellt habe. Auch bei der Übersetzung und dem Kommentar ist für mich nichts zu beanstanden; beides ist sehr gut gelungen.

    Was mich jedoch bitter enttäuscht ist, dass die ersten Seiten des Buches bereits komplett herausfallen bevor ich überhaupt begonnen habe, das Buch zu lesen. Wieso verkauft man denn ein Buch, dass schon vor dem Lesen auseinanderfällt bzw. darf man hier dann überhaupt von einem Buch sprechen, schließlich handelt es sich damit eher um einen losen Papierhaufen.
    Ich habe die Seiten notgedrungen mit etwas Tesa selbst wieder eingeklebt (es sind bisher auch nur die ersten sechs Seiten), aber allein aus diesem Grund

    muss ich vom Kauf des Buches abraten.

    Im Nachhinein würde ich mich eher für eine vielleicht etwas teurere Ausgabe entscheiden, die aber dafür eine Weile hält. Gerade Vasaris Viten schlage ich immer mal wieder gerne auf. Brazil Das Buch an sich ist eine gute Version von Vasaris Text, für den alltäglichen Gebrauch in der Uni oder zum Arbeiten allerdings nicht geeignet. Einmal lässt es sich ohne Probleme durchlesen, wenn man dann aber ein zweites mal über den Text geht fallen die Seiten reihenweise aus. (Und das nicht nur bei mir sondern bei allen meinen Kommilitonen)
    Für 12 Euro erwarte ich ein vernünftig verarbeitetes Buch!
    Ich würde dieses Buch nicht empfehlen Brazil Inhaltlich will ich hierüber keine Worte verlieren. Vasaris Text ist ein Klassiker der Kunstgeschichte. Aber das Buch kann man nicht häufiger als 3x lesen, die Seiten sind lose aneinandergeheftet und alles fliegt auseinander. Zum Gebrauch nicht zu empfehlen! Brazil Da kommt man in Kunstgeschichte nicht drumrum!
    Sehr hilfreiche Ausgabe mit den Kommentaren und Erläuterungen, die fast mehr sind als der Text von Vasari an sich!
    So wird man auch auf Unvollkommenheiten oder Fehler Vasaris hingewiesen.
    Wichtige erwähnte Abbildungen sind auch größtenteils dabei. Für alle Studenten eine lohnenswerte Anschaffung, da man ein Gesamtbild von der Epoche um raffael und dem Kunstverständnis bekommt.
    Hat mir nur geholfen. Brazil Dieser zentrale Beitrag aus dem epochalen Werk von Vasari (le vite) ist in diesem kleinen Band hervorragend übersetzt, interpretiert, kommentiert und aufgelegt worden. Brazil

    Das

    Band für Band werden im Verlag Klaus Wagenbach die Künstlerbiografiemn Giorgio Vasaris neu verlegt und dadurch für den deutschen Leser vollkommen neu erschlossen. Dieser Band etwa zu Raffael ist wunderschön illustriert; der Text von Vasari selbst ist durch eine umfangreiche und sehr kundige Einleitung auf beste Weise erschlossen, die Übersetzung ist soweit ich das sehen kann genau und sehr lesbar. Der Text wird im Detail noch einmal durch Anmerkungen erläutert, die z. T. der Rhetorik und Topik der Raffael Vita nachgeht und v.a. wichtige Begriffe wie studio etc. sehr ausführlich erklärt, wobei auf die antiken wie andere Quellen verwiesen wird. Alleine diese Anmerkungen rechtfertigen den Kauf dieses wunderbaren Buches. Raffaels anekdotenreiches Leben wird hier lebendig, jene Legende über den Künstler, die in ihm die anmutigste Verkörperung des idealen Künstlers gesehen hat (auch und v.a. im Gegensatz zur Kraft Michelangelos). In der Tat eine Liebeserklärung an einen ungewöhnlichen Künstler wie man dem Rückentext treffend entnehmen darf. Brazil