Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten By Matthias Glaubrecht

    Das Buch ist eine Anklageschrift. Man weiß es ja auch, der Mensch zerstört seine Umwelt, und zwar recht systematisch. Leider wiederholt sich der Autor recht häufig (allein die Insekten auf den Autoscheiben kommen gefühlt 20 mal zur Sprache) und bläht den Text mE unnötig auf mehr als 1000 Seiten auf. Die Botschaft ist wichtig und richtig, aber ich befürchte, sie geht etwas unter in den Mäandern der Evolution.Spannend ist dann vor allem das Kap. 5 zu lesen (Rückschau auf 2062, V1). Bis auf den Meteoriteneinschlag in Afrika erscheint mir das plausibel und erschreckend zugleich. An die Version 2 glaube ich nicht, man braucht sich nur mal die aktuellen Themen des Tages anschauen (Trump, A94, Trockenheit, Waldschäden, Kohleausstieg bis ???), die Rettung der Erde spielt da kaum eine Rolle. Klimaaktivisten zählen als Spinner. Wer soll die Welt retten? Das klingt bitter, aber den meisten fehlt da für die Veränderung noch das Verständnis (oder das Leiden ist noch nicht genug). Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten Dieses Buch ist ein Meisterwerk! Erstmals wird mehr als deutlich das wir vor einer Apokalyptischen Katastrophe stehen. Millionen Tier und Pflanzenarten sterben aus weil der Mensch in seiner unersättlichen Gier ihre Lebensräume vernichtet und seine Fruchtbarkeit diesen Planeten ruinieren. Der Autor legt glasklar und mit wissenschaftlichen Beweisen dar das es 5 Minuten vor 12 ist, und das über 11 Milliarden Menschen in naher Zukunft die Evolution wie sie seit Millionen Jahren bestand an den Rand ihrer Existenz bringt. Dieses Buch ist gnadenlos ehrlich und beklemmend zugleich. Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten Dieses Buch ist sehr gut und auch sehr wichtig. Das Thema des Artensterbens ist, wie der Autor auch korrekt ausführt, sehr wichtig und deutlich zu wenig in unserer Gesellschaft thematisiert. Der Autor stellt die Dringlichkeit des Problems und realistische Handlungsoptionen strukturiert und gut dar.Dabei wird im Großen und Ganzen kein Fachwissen vorausgesetzt, es hilft freilich, wenn Sie sich noch an den Biologieunterricht aus der Schule erinnern. Trotzdem wird jeder Themenkomplex langsam und umfassend erklärt, manchmal vielleicht sogar etwas zu kleinteilig, dies mag aber Geschmackssache sein.Insgesamt eine klare Kaufempfehlung. Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten In wunderschönem Deutsch und mit pädagogisch geduldiger Redundanz ein Ritt durch die Entwicklung der Menschen seit ihren Anfängen. Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten Die lange ungekürzte Fassung sehr lesenswert.Dank der didaktischen Wiederholungen gut lesbar und aufrüttelnd. Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten

    Matthias Glaubrecht ☆ 4 characters

    Das

    Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten : Glaubrecht, Matthias: : Livres Das Ende der Evolution: Der Mensch und die Vernichtung der Arten